Die Gräber der südlichen Ethnien...

Mahafaly Ahnenstelen AloAlo Kopfteile

Die Gräber der südlichen Ethnien werden nach der Bestattung nicht gepflegt oder besucht. Meistens ist es den Familien sogar verboten die Grabanlagen zu passieren oder gar zu berühren. Damit man den Tod nicht in das Dorf holt werden die Grabanlagen immer ausserhalb der Wohnungen errichtet. Eine Zerstörung oder Veränderung der Gräber ist in der Nachfolgegenaration tabu (Fady). Die aufgestellten Erinnerungs- und Grabstelen (AloAlo) werden jedoch manchmal heimlich zu Heilpulver verrieben (fanafody gasy) weil man ihnen die Kraft der Ahnen zuschreibt. Auf Geheiß von Familienmitgliedern gibt es vereinzelt auch "Geschichtsumschreibungen" indem man von den Kopfteilen Personen entfernt oder sogar dazufügt.

weiter lesen ...! Nach einigen Generationen zerfallen die von der Witterung zerfressenen Stelen und man schichtet diese am Grabrand auf. Der bedeutende Kopfteil wird auch oft entfernt und getrennt aufbewahrt. Seitdem Europäer diese Kunstobjekte als Sammlerstücken entdeckt haben werden von den Familienmitgliedern auch AloAlo verkauft. Dies geschieht meistens über eine Person des Vertrauens in den großen Städten oder durch eine Reise in die Hauptstadt. Ein Grabraub ist jedoch (bei Verfolgung bis zum Tode) für alle Madagassen tabu ! Die hier angebotenen Kopfteile von AloAlo sind meistens diesen Weg gegangen und legal in unseren Besitz gekommen. Über die moralische und kulturelle Wertung dieses Handels kann man streiten, die Einen sprechen von Kulturraub wenn Objekte ausser Landes gelangen, die Sammler betonen den Erhalt der Objekte, denn in Madagaskar gibt es bisher keinerlei Bemühungen um Konservation und Erhalt und kein seriöses Museum für die eigene Geschichte.


HAN Nummer:
97.MF35

MF35 Kopfteil einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, Extraterrist, 36 x 13 x 13 cm ca. 1940 Betioky Region Tulear
Diese Figur ist für uns wahrlich "ausserirdisch", denn sie entzieht sich jeder Deutung, dies ist selten der Fall.. Selbst mit viel Erfahrung können wir nicht deuten was für eine Person sie mal dargestellt hat. Ihr Fundort schliesst auf eine Arbeit der Mahafaly Ethnie, ihre Proportionen und die Körpersprache mehr auf die...

Preis auf Anfrage
1 Auf Lager
HAN Nummer:

MF287 sehr altes Kopfteil einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, heiliges Zebu ca. 1930 Region Betuioky
30 x 15 x 8 cm, 536 Gr., Preis bitte erfragen

Die Totenstelen (AloAlo) werden bei der Ethnie der Mahafaly nach alten Riten als Erinnerung an den Verstorbenen und als spirituelle Aufgabe für die nächste Generation aufgestellt. Die Pfähle werden nach Vorgaben des Familienoberhauptes als Auftragsarbeit vergeben und künden vom...

Variationen in:
  • Lieferzustand
Artikelgewicht:
1,00 kg
Lieferzustand 
Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
21.07.03.306 V

MF306 Kopf einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, Reiter 985 Gr. 33 x 16 x 8 cm ca. 1945 Betsibisaka Region Tulear, Preis bitte erfragen !
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die Elemente zeichnen ihre...

Variationen in:
  • Lieferzustand
Lieferzustand 
Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
V

MF307  Fragment vom Kopfteil einer AloAlo  49 x 17 x 10 cm, ca. 1930
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die Elemente zeichnen ihre Spuren auf die Skulpturen. Verrottete oder zerbrochene Pfähle werden dann...

Variationen in:
  • mit Ständer
  • ohne Ständer
mit Ständer 
ohne Ständer 
Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
21.07.02.349

MF349 Fragment vom Kopfteil einer AloAlo stehender Mann 35 x 10 x10, cm 445 Gr. ca. 1940
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die Elemente zeichnen ihre Spuren auf die Skulpturen. Verrottete oder zerbrochene...

Variationen in:
  • Ständer
Ständer 
Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
21.07.02.350

MF350 Fragment vom Kopfteil einer AloAlo stehender "Gorilla" Mann 35 x 15 x10, cm 770 Gr. ca. 1940
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die Elemente zeichnen ihre Spuren auf die Skulpturen. Verrottete oder...

Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
21.07.02.352 V

MF352 Kopf einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, Reiter mit Garde 2440 Gr. 33 x 19 x 19 cm ca. 1940, Betsibisaka Region Tulear,
Preis bitte erfragen !
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die...

Variationen in:
  • Lieferzustand
Lieferzustand 
Preis auf Anfrage
Artikel ausverkauft
HAN Nummer:
21.07.02.354 V

MF354 Kopf einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, Reiter mit Garde 710 Gr. 30 x 12 x 8 cm ca. 1965, Betsibisaka Region Tulear,
seltene Darstellung, Preis bitte erfragen !
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht...

Variationen in:
  • Lieferzustand
Lieferzustand 
Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
21.08.02

MF407 Fragment vom Kopf einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, hockender Gefangener, 700 Gr. 15 x 9 x 30 cm ca. 1965 Ampanihy Region Tulear
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange, aber die Elemente zeichnen ihre...

Preis auf Anfrage
1 Stk. Auf Lager
HAN Nummer:
97.

MF040 Fragment vom Kopf einer AloAlo Grabstele der Mahafaly, Tier an einem Vorratsgefäß 610 Gr., 19 x 19 x 12 cm, ca. 1950 Ampanihy Region Tulear
Die AloAlo Totenstelen stehen Wind und Wetter ausgesetzt, manchmal recht wackelig und provisorisch auf den Kastengräbern der Mahafaly. Dort werden diese meistens allein gelassen und betonen so die Vergänglichkeit des Lebens. Das trockene Klima konserviert das Holz recht lange,...

95,00 € *
Artikel ausverkauft

Artikel 1 - 10 von 26